Bodenverbesserung

Verbessern des Bodens durch Korallenkalk.

Die Erinnerung,daß der Großvater im Herbst nach dem Umgraben immer Brandkalk auf die Schollen geworfen hat, läßt viele Gartenfreunde in Zweifel geraten, soll ich in diesem Jahr Kalk ausbringen oder nicht.
Dazu einige erläuternde Worte: Ob Pflanzen Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen können oder nicht, hängt unter anderem vom Kalkgehalt des Bodens ab. Das Maß für den Kalkgehalt des Bodens ist der pH-Wert. Also je mehr Kalk im Boden ist, desto höher liegt sein pH-Wert. Die Skala des Kalkgehalts liegt in meinem Wirkungskreis bei ca. 4 bis 8pH, wobei ein Boden mit relativ wenig Kalk z.B. pH4 sauer ist, und ein Boden mit zuviel Kalk, z.B. pH8 alkalisch oder basisch ist. Die meisten Pflanzen bevorzugen einen Boden dessen pH-Wert im neutralen Bereich, also um ca. pH7 liegt, außer Moorbeetpflanzen.

Primus Calcitest

Mit dem Set "Primus Calcitest" können Sie selbst 10 Bodentests zur Ermittlung des Kalkbedarfs für Garten, Rasen und Topfpflanzen treffsicher vornehmen.